Mein Name ist Nicole Kalkau und ich leite das Massage- und Wellness-Studio "Das Wolkenreich". In meiner Arbeit verbinde ich Aufklärung und Gesundheitsberatung mit psychologischer Beratung. Dabei lege ich Wert auf drei Schwerpunkte, die ich als Grundlage körperlicher und seelischer Gesundheit sehe:

 

  • die Füße als unsere BASIS,
  • der Rücken als unsere STÜTZE,
  • der Kopf als STEUERUNG.

Diese drei Schwerpunkte bilden die Grundlage zu meinem Beratungsprinzip.

 

 

Wie alles begann...

 

Die ersten Schritte...

 

Jeder fängt mal klein an. Meine ersten Erfahrungen mit dem "Dienst am Menschen" hatte ich im Jahr 2004, als ich mich bei meiner Mutter revanchieren wollte und die Dorn-Methode erlernte. Sie hatte mir bis dahin mit dieser effektiven Behandlung oft geholfen, wenn es mal hier und da im Rücken zwackte oder ich verspannt von der Arbeit nach Hause kam. Sie selbst hatte nach langer Pflegetätigkeit einen stark lädierten Rücken, so dass sie zeitweise fast nicht mehr laufen konnte. Da hörte sie durch "Zufall" von der Dorn-Methode und nahm zusammen mit einer Freundin an einem Dorn-Kurs teil. Sie informierten sich für den Hausgebrauch weiter, bearbeiteten sich fortan gegenseitig und schon kurze Zeit später besserte sich ihr Rückenleiden enorm. Heute ist davon nichts mehr zu sehen oder zu spüren.

 

Das beeindruckte mich dann doch sehr und auch ich nahm an einem solchen Kurs teil, damit ich ihr wenigstens ab und zu auch eine einfache Massage geben konnte.

 

Der damalige Kursleiter empfahl jedem, der tiefer in die Materie einsteigen wollte, einen Kurs direkt beim Namensgeber, solange dieser noch praktiziert. Dieter Dorn gab in einem Schulungshaus im Allgäu selbst Kurse in der Dorn-Methode und ich meldete mich gleich bei ihm an. Es folgten weitere Vertiefungskurse und ein Breuß-Massage-Kurs.

 

Da unsere Füße einfach zu uns dazu gehören, uns durchs ganze Leben tragen und viel zu oft vernachlässigt werden, erlernte ich die Fußreflexzonen-Massage.

 

Das alles war bis dahin ein Hobby und es machte riesig Spaß. Irgendwie hatte ich wohl ein besonderes Gespür in den Fingern und es sprach sich so nach und nach herum, dass es einem nach einer Massage bei mir viel besser ging. Durch das Interesse in meinem Umfeld, konnte ich mein Wissen nun auch in die Praxis umsetzen und dadurch viel mit Freunden, Bekannten und Verwandten üben. Ihnen allen bin ich dafür sehr dankbar. 

 

Es folgten weitere Schritte...

 

Da sich nach und nach immer mehr Menschen für meine Kenntnisse interessierten, informierte ich mich über die Möglichkeiten einer gewerblichen Nutzung. Diese fand ich dann auch in der Ausbildung zum Gesundheitsberater für Rücken, Füße und Gelenke über den Rehasportverein und Berufsverband Rückgrad e.V., und zwar durch das professionelle Erlernen von verschiedenen Entspannungstechniken, Massagen und dem fachlichen Hintergrund. 

 

Die Arbeit an Verspannungen im Körper brachte die Frage nach deren Entstehung auf und der Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele führte mich automatisch zur Therapeuten-Ausbildung in humanistischer Psychotherapie.

Da ich bereits zuvor beratend tätig war, konnte ich nun meine Beratung um den psychologischen Aspekt ergänzen - ganzheitliches Coaching war geboren.

 

Da ich mich zu lebenslangem Lernen verpflichtet habe, folgten verschiedene Aus- und Fortbildungen und Kurse (u.a. Entspannungstrainerin, Wellness- und Fitnesstrainerin A-Lizenz).

 

Doch erst die vertiefte Arbeit an den Füßen und eine Ausbildung zur Fachfußpflegerin machte mein Angebot so individuell und "rund", wie es heute ist. Von Fuß bis Kopf biete ich heute jedem Interessierten eine individuell auf ihn abgestimmte Aufklärung, Beratung, Massage- und Entspannungseinheit an.

 

Jeder Mensch ist anders und benötigt individuelle Beratung, Massage oder Entspannung. Um dies zu gewährleisten, erweitere ich mein Fachwissen auch heute und in Zukunft durch den Besuch verschiedener Weiterbildungen. Dieses Fachwissen lasse ich stets aktuell in meine Seminare, Workshops oder Einzelsitzungen einfließen.

 

Ich wünsche allen meinen Klienten viel Spaß und Freude auf ihrem Weg zu mehr Bewusstheit und Gesundheit!

 

 

Übersicht über Ausbildungen/Weiterbildungen im Gesundheitsbereich:

 

2004 Erlernen der Dorn-Methode über den Naturheilverein Backnang e.V.

2005 Fußreflexmassage-Kurs über den Naturheilverein Backnang e.V.

2005 und 2006 Vertiefung der Dorn-Methode und Breuß-Massage bei Dieter Dorn im Allgäu

2006 Ausbildung zur Gesundheitsberaterin für Rücken, Füße und Gelenke mit Massage- und Entspannungstechniken über den Rückgrad e.V. an der Würzburger Berufsfachschule für Kosmetik und Podologie (Inhalte u.a.: Klassische Rückenmassage, Dorn/Breuß-Massage, Fußmassage, Entspannungsmethoden)

2007 Fortbildung Dorn & Emotionen (Würzburg)

2007 Reiki I. Grad (Reiki-Lehrerin Christine Lederer)

2007 Hot-Stones Massage an der Würzburger Berufsfachschule für Kosmetik und Podologie

2008 Tui-Na-Massage

2008 Reiki II. Grad (Reiki-Lehrerin Christine Lederer)

2007 bis 2009 Fachausbildung in Humanistischer Psychotherapie

(Thalamus-Therapeutenausbildung) an der Thalamus Heilpraktikerschule in Stuttgart (Inhalte: Gestalt- und Gesprächstherapie, Körperorientierte Psychotherapie, Primärtherapie/Arbeit mit dem Inneren Kind, Rückführungsmethoden, NLP, Systemische Arbeit mit inneren Personen (Voice Dialogue)

2009 On-Site-Massage (Shiatsu) fürs Büro am Massagestuhl

2010 Einführung in die Kinesiologie

2010 Reiki-Meister (III. Grad) bei Reiki-Lehrerin Christine Lederer

2010 Seminarleiterausbildung

2010 Die 5 Tibetischen Energieübungen (Theorie und Praxis)

2011 Kinesio-Taping-Seminar für Dorn-Anwender

2011 bis 2013 Entspannungstrainerin (Ausbilderin für Autogenes Training nach J.H. Schultz und

Progressive Muskelrelaxation nach E. Jacobson / Fantasiereisen)

seit 2012 Entwicklung eigener Seminare und Anwendungen über "KaLe-Seminare"

seit 2013 Zertifizierter WellVitaTouch-Coach

2015 bis 2016 Ausbildung zur Fachfußpflegerin (ärztlich geprüft)

Ausbildung zur Fitness- und Wellness-Trainerin/Coach (A-Lizenz)

 

 

 

 

 

Hinweis:

Meine Tätigkeit beruht auf Prävention, Beratung, Entspannung und Hilfe zur Selbsthilfe. Sie ersetzt nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker. Ich übe keine Heilkunst aus und gebe keine Heilversprechen. Meine Klienten besuchen mich eigenverantwortlich und diese Eigenverantwortung in jedem Menschen zu stärken, ist ein Schwerpunkt meiner Arbeit.

Ich bin Mitglied in den Berufsverbänden Natürlich Rückgrad e. V., dem Verband freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. (VfP) und halte mein Wissen durch den regelmäßigen Besuch von Fort- und Weiterbildungen auf dem aktuellen Stand bzw. erweitere es ständig, denn man lernt nie aus.

 

Ich sehe meine Aufgabe darin, den Menschen auf einem Teilstück seines Weges zu begleiten und freue mich auf jede Begegnung!